Villach: Endlich wieder Abenddialyse! Juli 2016

Freude bei den Dialysepatienten des LKH Villach: Nach der Einstellung vor über einem Jahr wurde jetzt die Abenddialyse wieder eingeführt!

„Sparmaßnahmen“ wurde als Grund dafür angegeben, dass im Frühjahr 2015 die Abenddialyse plötzlich und gegen den Protest der Patientinnen und Patienten eingestellt wurde. Die Patientinnen und Patienten wurden in der Folge auf die Tagschichten verteilt – was für viele Dialysepatienten für ihr persönliches Umfeld eine massive Einschränkung bedeutete, weil sie in der Regel untertags drei Mal wöchentlich jeweils bis zu fünf Stunden zur Blutwäsche ins Krankenhaus kommen mussten.

Nach mehr als einem Jahr wurde nun die Abenddialyse im LKH Villach (18 bis 24 Uhr) wieder eingeführt. Primarärztin Univ.-Prof. Dr. Sabine Horn (Abteilungsvorstand Innere Medizin) und Stationsschwester Alexandra Petschacher engagierten sich maßgeblich für die Wiederaufnahme der bewährten Abendschicht.

„Die Dialyse am Abend ermöglicht uns auch tagsüber etwas zu unternehmen, unsere Familien zu entlasten wie zum Beispiel auf unsere Enkelkinder aufzupassen. Unsere Lebensqualität erhöht sich dadurch enorm“, freuen sich die Abenddialysepatienten Maria Flor, Annelies Kuchler, Josef Blaickner, Robert Zederbauer und Georg Kenzian. Als Dankeschön überreichten sie Frau Prim. Horn einen sommerlichen Blumengruß.

2016-07-20_abenddialyse_01

V.l.: Maria Flor, Robert Zederbauer, Stationsschwester Alexandra Petschacher,
Prim. Univ.-Prof. Dr. Sabine Horn (Abteilungsvorstand Innere Medizin),
Annelies Kuchler, Josef Blaickner.

 

 

This entry was posted in Berichte von Betroffenen. Bookmark the permalink.