Category Archives: Berichte von Betroffenen

„… und jetzt gebe ich wieder Lebenszeichen von mir … gute Lebenszeichen“

Zuerst einmal ein ganz kurzer Ausschnitt aus meiner Krankenge-schichte: Ich bin insgesamt fast neun Jahre zur Dialyse gegangen. Habe eine Bauchspeicheldrüse und zwei Mal eine Niere transplantiert bekommen. Die letzte Niere vor ca. vier Jahren. Ich hatte in dieser Zeit … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für „… und jetzt gebe ich wieder Lebenszeichen von mir … gute Lebenszeichen“

50 Jahre – 40 davon mit Dialyse und Transplantationen

Mein Name ist Karl Tiffner, ich bin 50 Jahre alt und gehe schon seit 40 Jahren zur Dialyse, mit Unterbrechungen. Mein Beruf ist „Lebenskünstler“. Als jüngstes von vier Kindern wurde ich 1965 geboren, habe einen Zwillingsbruder und zwei Schwestern. Alle … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für 50 Jahre – 40 davon mit Dialyse und Transplantationen

Selbsthilfe ist für mich wichtig weil…

Ich nur von Mitbetroffenen wirklich verstanden werde. Wir gemeinsam am Krankheitsbild arbeiten, Erkrankung und deren Folgen bekannt machen. Gruppengespräche mir Selbstbewusstsein geben. So die Erfahrung Einzelner gebündelt und an Ratsuchende weitergegeben werden können. Ich meinem Nächsten eine wertvolle kostengünstige, direkte Hilfe anbieten … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für Selbsthilfe ist für mich wichtig weil…

Meine Erfahrungen mit Qigong

Seit etwa einem dreiviertel Jahr besuche ich regelmäßig einen Qigong -Kurs. Im Folgenden versuche ich meine Erfahrungen mit den Übungen darzustellen. Dies fällt mir nicht leicht, da es wirklich schwer ist auszudrücken, was man alles dabei empfindet. Sicher ist es … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für Meine Erfahrungen mit Qigong

Erstkontakt mit der Selbsthilfegruppe

Ich habe im vergangenen Sommer von der Selbsthilfegruppe für Dialysepatienten und Transplantierte erfahren und wurde beim ersten Anruf auch sofort von Herrn Gernot Waste sehr freundlich zu der nächsten Veranstaltung der Gruppe eingeladen. Ein paar Tage später bekam ich auch … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für Erstkontakt mit der Selbsthilfegruppe

Vom Umgang mit Haustieren nach der Transplantation

Bekannt und erwiesen ist nun mal: Haustiere können Infektionen auf den Menschen übertragen. Es geht um eine potentiell erhöhte Infektionsgefahr durch Haustiere. Die allgemeine Infektionsgefahr ist im ersten Jahr – vor allem in den ersten 6 Monaten – nach der … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für Vom Umgang mit Haustieren nach der Transplantation

Ausbildung statt Reha, Gedanken, Erfahrungen und Anregungen zur Rehabilitation von Transplantierten

Versuchen wir doch ehemalige Invaliditäts-Pensionisten nach der Transplantation zu ermutigen anstatt sie krank zu reden. Um ein oder mehrere „neue Organe“ zu erhalten, haben die meisten Transplantierten einen langen Leidensweg hinter sich. Viele waren auf Grund ihrer Ursprungserkrankung schon lange … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für Ausbildung statt Reha, Gedanken, Erfahrungen und Anregungen zur Rehabilitation von Transplantierten

Das Leben mit Dialyse und Transplantation

Viele Menschen wissen es heute gar nicht mehr zu schätzen wie schön das Leben sein kann, wie sehr man es genießen kann und wie dankbar man dafür sein darf, wenn man gesund ist. Unsere Ansprüche sind schon so hoch, dass … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für Das Leben mit Dialyse und Transplantation

Der Shunt – meine Lebensader

2013 konnten wir Frau Dr. Kyra Borchardt für einen Vortrag zum Thema „Shunt – meine Lebensader“ gewinnen. Frau Dr. Borchardt hat in Wien an der Universitätsklinik für Innere Medizin III Abteilung für Nephrologie und Dialyse gearbeitet, bevor sie im Mai … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für Der Shunt – meine Lebensader

Neuanlegung eines neuen Shunts und „Stilllegung“ des Alten

Im Jahre 2007 erkrankte ich an einem akuten Nierenversagen und wurde dadurch zum Dialysepatienten. Es wurde am linken Unterarm ein Dialyseshunt in der Helios Klinik Wuppertal / Deutschland angelegt. Nach einer entsprechenden Wartezeit wurde in weiterer Folge der Shunt punktiert, … Continue reading

Posted in Berichte von Betroffenen | Kommentare deaktiviert für Neuanlegung eines neuen Shunts und „Stilllegung“ des Alten